Moni & Heinz Gugger   Telefon: +41 (0)61 331 20 50
  Thiersteinerallee 87   Fax: +41 (0)61 331 20 51
  4053 Basel   Handy: +41 (0)79 215 77 50
  Schweiz   Email: info(at)laguba.ch
         
 

 

    Hilfe
Home Über uns Healthcare Kontaktformular Impressum
 
 

SILBERNITRAT - APPLIKATOREN

Silbernitrat Avoca Produkte (83 kB)

Preisliste 2019(74 kB) (PDF)

Applikatoren (172kB) (PDF)

Gebrauchsanweisung (55 kB) (PDF)

Zusammenfassung der Produktmerkmale

  1. Autorisierte Marketingnummer (UK) PL 4286/0005
  2. Handelsname des Produkts
    Ätzender Silbernitratstift
  3. Qualitative und Quantitative Zusammensetzung
    Silbernitratapplikatoren (75% mit 35mg und 130mg und 95% mit 30mg erhältlich) und Caustic Stifte 95%
  4. Pharmazeutische Form
    Silbernitratappikatoren mit fester, ätzender Spitze an biegsamem, 15cm langem Plastikstäbchen (75% mit 35mg und 130mg AgNO3 und 95% mit 30mg AgNO3); Caustic Stifte in Form eines dicken, kurzen Filzstiftes 95% (wiederverschliessbar für mehrmalige Anwendung)
  5. Klinische Besonderheiten
    1. Therapeutische Einsätze
      Zur Entfernung von virusbedingten Warzen (einschliesslich warzenähnlichen Hautveränderungen, Verrucae), Granulationsgewebe, zur Blutstillung und als ätzendes Mittel bei Kontakt mit der Haut oder den Schleimhäuten.
      Zur Selbstbehandlung von Patienten nur zur Behandlung von Warzen / Verrucae, strikt nach den ärztlichen Anweisungen.
    2. Dosierung und Anwendungsmethode
      Nur für oberflächlichen (äusserlichen) Gebrauch. Immer wiederverwendbar für den gleichen Patienten. Gesunde Hautpartien sollten durch ein Warzenpflaster oder Petroleumgel vor Gebrauch her abgedeckt werden. Die Spitze wird mit geeignetem, sauberem Wasser befeuchtet und auf die befallene Stelle bis zu zwei Minuten aufgesetzt. Die Operation kann nach 24 Stunden wiederholt werden bis zu einem Total von drei Anwendungen für eine Warze und bis zu sechs Anwendungen für eine Fusssohlenwarze (Dornwarze). Das Produkt muss wegen seiner ätzenden und hautverfärbenden Eigenschaft strikt nach den, dem Produkt beiliegenden, Anweisungen benutzt werden.
    3. Kontraindikationen
      Ätzende Gegenstände sollten nicht in der Nähe der Augen oder anderen empfindlichen Gebieten eingesetzt werden. Der Stift ist nicht geeignet zur Behandlung von Genitalwarzen.
    4. Spezielle Warnhinweise und Vorkehrungen für den Gebrauch
      Denselben Stift immer nur für den gleichen Patienten verwenden. Er muss strikt nach den Anweisungen gehandhabt werden.
    5. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder anderen Formen von Wechselwirkungen
      Keine bekannt
    6. Schwangerschaft und Stillzeit
      Keine bekannten Nebenwirkungen
    7. Beeinträchtigungen bei dem Einsatz von Fahrzeugen oder Maschinen
      Keine Nebenwirkungen bekannt
    8. Unerwünschte Nebenwirkungen
      Chronische Anwendung von Silbernitrat oder seinen Produkten auf Bindehäuten, Schleimhäuten oder offenen Wunden führt zu einem Zustand, der als Argyrie bezeichnet wird, eine schiefergraue Verfärbung der Haut durch Anhäufung von Silbermetall oder dessen Komponenten (Ablagerung von Silbersulfid) im angrenzenden Gewebe. Es ist nur ein harmloser, kosmetischer Effekt, aber er kann für immer bestehen bleiben oder nur sehr langsam verschwinden. Absorption von Nitrit, eine Folge der Reduktion von Nitrat durch gewisse Bakterien, kann in manchen Wunden Methämoglobinämie (Vermehrung von Methämoglobin) auslösen. Fälle von Argyrie und Methämoglobinämie treten aber nur nach verlängertem Gebrauch und grossen Dosen von Silbernitrat auf.
    9. Überdosis
      Überreichliche Mengen oder falscher Einsatz bei oberflächlicher Applikation kann zu Brennen oder Verfärbungen führen. Vergiftungen bei oraler Einnahme aus Versehen ist bei den kleinen Mengen unwahrscheinlich, aber die Symptome, die auftreten, basieren auf der ätzenden Wirkung des Silbernitrats. Es kann im Mund Schmerzen verursachen, zu Sialorrhoe (vermehrtem Speichelfluss), Diarrhoe (Durchfall), Übelkeit, Erbrechen, Koma oder Krämpfen führen. Das Gewebe und das Erbrochene kann schwarz verfärbt sein. Die Behandlung bei Vergiftungen sollte ohne Zögern eingesetzt werden, sie besteht aus mehreren Magenspülungen mit 1%iger Natriumchlorid-Lösung. Nach der Magenspülung sollte ein Abführmittel, wie z.B. 30 g Natriumsulfat in 250 ml Wasser, verabreicht werden, welches eine Weile im Magen verweilen sollte. Lindernd wirken Eiweiss oder Milch unter Zugabe von Pethidin oder Morphium, wenn nötig. Gute Beobachtung der Nierenfunktion und der Ausscheidungsmenge ist nötig.
    10. Andere Informationen
      Keine
  6. Pharmakologische Eigenschaften
    1. Pharmakodynamische Eigenschaften
      Silbernitrat wirkt als ätzendes Mittel zur Entfernung von unerwünschtem Gewebe und zerstört Warzen, Verrucae und andere kleine Hautauswüchse.
    2. Pharmakokinetische Eigenschaften
      Die ätzende Aktivität von Silbernitrat bleibt lokal im Gebiet der oberflächlichen Applikation, wo sie in das inaktivere Silber und andere Komponente umgewandelt wird und schliesslich unter Abschuppung abgestossen wird. Die gastrointestinale Aufnahme ist effizienter und, wenn eingenommen oder chronisch in grösseren Mengen appliziert, verteilt sich das Silbernitrat in verschiedenen Organen des Körpers, speziell in der Haut und den Schleimhäuten als Lagerort für das Metall und andere unlösliche Komponente, prinzipiell innerhalb des angrenzenden Gewebes. Die Ausscheidung aus dem System erfolgt sehr langsam und geschieht fast ausschliesslich fäkal.
    3. Vorklinische Sicherheitsdaten
      Keine
  7. Pharmazeutische Details
    1. Liste der Zusatzprodukte
      Kaliumnitrat BP 25%, resp.5% w/w
    2. Unverträglichkeiten
      Äusserlich formt Silbernitrat mit einigen Anionen wie Chlorid, welches z.B. im Trinkwasser vorhanden sein kann, einen unlösbaren Niederschlag und verliert so einen Teil oder all seine Aktivität. Silbernitrat kann gefährlich reagieren, wenn es mit gewissen organischen und anorganischen Chemikalien zusammengebracht wird.
    3. Haltbarkeit
      5 Jahre (ungeöffnet)
    4. Spezielle Vorsichtsmassnahmen bei der Lagerung
      Vor Licht und Feuchtigkeit schützen
    5. Natur und Inhalt der Behältnisse
      Spitze aus einer festen, ätzenden Mischung, aufgesetzt auf das Ende eines Plastikgriffs, mit abnehmbaren Plastikdeckel
    6. Instruktionen zum Gebrauch / Benutzung
      Muss wegen seiner ätzenden / färbenden Wirkung strikt nach den, dem Produkt beigefügten, Instruktionen gehandhabt werden.
  8. Autorisierte Marketing Firma
    Bray Group Ltd, Olive House, Regal Way, Faringdon, Oxfordshire, SN7 7BX, UK

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung

Ihre Laguba Healthcare GmbH Basel

Home Über uns Healthcare Kontaktformular Impressum

Stand: 17.08.08